nützliche Funktionen -praxissoftware-principa-arztsoftware

Diese 7 Funktionen begeistern jede Arztpraxis

In principa by teamprincipa

Welche Funktionen eine Praxissoftware bietet und wie sie damit Ihren Praxisalltag bereichern kann, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag erläutern.

Die Digitalisierung ist ein stetig fortschreitender Prozess, der sich kontinuierlich auf immer mehr Bereiche des alltäglichen wie beruflichen Lebens ausweitet. Auch in der Medizin ist die Digitalisierung längst angekommen: von der elektronischen Patientenakte, über online-Terminbuchung bis zur Video-Sprechstunde via Smartphone – zahlreiche digitale Applikationen erleichtern mittlerweile den Praxisalltag. Unverzichtbar ist dabei auch eine passende Arztsoftware.


Welche Funktionen bietet eine Arztsoftware?

Der Funktionsumfang der Praxissoftware, und die Art und Weise, wie die Software eine Funktion abbildet, variiert von Anbieter zu Anbieter.


1. Termin- und Ressourcenmanagement

Eine gängige und wichtige Funktion ist das Termin – und Ressourcenmanagement. Dieses ermöglicht, Termine für Patienten, aber auch zur Behandlung notwendige Ressourcen, wie Räume, Betten, Personal, und Geräte, übersichtlich zu planen und zu verwalten. Somit können komplexe Behandlungsabläufe abgebildet und bereits bei der Planung mit einbezogen werden – für eine übersichtliche, exakte Verwaltung und einfache Durchführung.

Terminliste-Terminmanagemant-praxis-software-principa

2. Steuerung & Controlling


Eine Arztpraxis oder auch eine Klinik ist ein medizinisches Unternehmen, das seinen Erfolg auch an wirtschaftlichen Kennzahlen misst. Somit ist auch für diese ein zuverlässiges Controlling mit umfassendem Kosten- und Erlösmanagement unverzichtbar. Ein Arztinformationssystem stellt dazu verschiedene Reports und Tools zur Verfügung, um alle Kosten, Ausgaben und Einnahmen im Blick behalten zu können.

3. Elektronische Patientenakte (ePA)

Für eine kompetente Behandlung von Patienten ist es unabdinglich, alle relevanten Daten des Patienten im Blick zu haben und einfach Veränderungen nachpflegen zu können. In der Vergangenheit war dies oft mit viel Papieraufwand verbunden. Moderne Praxissoftwares bieten eine digitale Patientenakte, die (bestenfalls sogar) organisationsübergreifend funktioniert und dabei dennoch datenschutzkonform ist. Somit kann ein behandelnder Arzt auch außerhalb seiner Praxis Einblick in die Patientenakte nehmen, beispielsweise im Falle einer Notsituation. Damit entfällt lästiger Papier- und Verwaltungsaufwand und das Praxisteam spart zudem auch noch Nerven.

4. Terminliste & Terminplanung


Unübersichtliche Terminbücher waren gestern! Mit Hilfe der Terminliste und Terminplanungsfunktion der Arztsoftware ist es nun einfach möglich, sämtliche Termine einzusehen, umzuplanen, und dabei stets die Auslastung der Praxis und deren Ressourcen im Blick zu behalten.

Manche Praxisverwaltungssysteme bieten sogar eine Online Terminbuchung auf Ihrer Website an. Damit können Patienten von überall einfach über ihren Browser in Echtzeit die Terminauslastung der Praxis einsehen und selbstständig einen Termin buchen. Somit können telefonische Anfragen nach Terminen minimiert und der Stress an der Rezeption gesenkt werden.


5. Medikation


Zu einer erfolgreichen Behandlung gehört eine exakt auf den Patienten abgestimmte Medikation. Dabei müssen Wechselwirkungen von Medikamenten untereinander, aber auch potentielle Allergien und Unverträglichkeiten des Patienten, beispielsweise Lactose-Intoleranz, berücksichtigt werden. Bei modernen Arztsoftwares sind deshalb Tools zur Medikation integriert, die den Arzt über Unverträglichkeiten des Patienten informieren, Wechselwirkungen überprüfen und Empfehlungen geben.

Medikation: Bundeseinheitlicher Medikationsplan (BMP) erstellen mit der principa Praxissoftware

6. Dokumentation & Übertragung von Vitalwerten

Die Erfassung von behandlungsrelevanten Daten eines Patienten, über Messwerte und Befunde, über Diagnosen, bis hin zu Berichten und Leistungen, kann sehr zeitaufwendig sein.  Eine Praxissoftware unterstützt Sie bei der Datenerfassung in Dokumentationslisten, einige Softwares bieten sogar direkte Übernahmefunktionen in Arztbriefe, oder direkt eine formularbasierte Datenerfassung. Zusätzlich ist eine individualisierte, grafische Darstellung von Abhängigkeiten der Vitalwerte untereinander sinnvoll.

    7. Organisationsübergreifende Patientenakte


    Bei vielen Behandlungen sind mehrere Praxen und Ärzte involviert, beispielweise bei der Behandlung komplizierter Gelenkfrakturen. Die Möglichkeit einer organisationsergreifenden Patientenakte erleichtert dabei allen Beteiligten die Behandlung: so können in den beteiligten Praxen die für sie  relevanten Daten des Patienten eingesehen werden, wodurch lästige Anrufe oder Faxen zum Datenaustausch entfallen. Dank Berechtigungsstrukturen sieht dabei jeder Arzt auch nur die Daten, die er sehen muss. Für ein modernes Klinikverwaltungssystem ist diese Funktion selbstverständlich.


    Gibt es für Facharztpraxen spezielle Praxissoftware?


    Für Fachärzte und Fachkliniken kann eine spezialisierte Arztsoftware nochmals einen Mehrnutzen bringen. Je nach Fachgebiet muss ein Facharzt sich mit zusätzlichen Daten und Behandlungsverfahren befassen, die wiederum eigene technische Anforderungen mit sich bringen – beispielsweise ein Perzentilenrechner in der Pädiatrie, oder Geburtsterminrechner und Mutterschaftsvorsorge in der Gynäkologie. Arztinformationssysteme für diese Fachbereiche haben diese Anwendungen integriert - zusätzlich zu den “normalen” Funktionen. Mit einem solchen integrierten System entfällt der Wechsel zwischen verschiedenen Programmen und das Praxisteam kann alles zentral durch eine Software bedienen.

    Eine Vielfalt von Funktionen für eine bessere Behandlung


    Wir haben Ihnen nun dargelegt, welche wichtigen Funktionen eine Praxissoftware für Sie übernehmen kann. Dazu sei gesagt: die hier aufgeführten Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten sind nur ein Bruchteil von dem, was moderne Arztinformationssysteme heute leisten können. So, wie die Möglichkeiten an Behandlungen wachsen, entwickeln sich auch Praxissoftwares stetig weiter.

    Nun stellen Sie sich sicher die Frage: wie finde ich die beste Praxissoftware für meine Praxis? Auch dazu haben wir Ihnen bereits einen Beitrag verfasst, der Sie sicher bei der Suche und Entscheidung unterstützen wird.


    Fazit

    Sie finden Gefallen an der Vielzahl von Funktionen, die Ihren Praxisalltag erleichtern? Dann werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Praxissoftware principa! Principa bietet Ihnen all die oben angeführten Funktionen – und noch viel mehr! Von der individualisierbaren Benutzeroberfläche, über speziell konfigurierte Fachmodule, bis zu innovativen Funktionen wie der Videosprechstunde und der Patienten-App - mit principa bekommen Sie bereits heute die Lösung für medizinische Anforderungen von morgen.