Praxisverwaltungssystem PVS Aufgaben Ziele Vorteile

Praxisverwaltungssystem (PVS): Aufgaben, Ziele & Vorteile im Überblick

In blog by teamprincipa

In diesem Artikel möchten wir Ihnen übersichtlich darlegen, was ein Praxisverwaltungssystem ist, welche Aufgaben es allgemein erfüllen soll und welche Ziele und Vorteile daraus resultieren, mit einem guten PVS zu arbeiten. Außerdem verraten wir Ihnen, wie unsere ganzheitliche Software Lösung, die Praxissoftware principa, all Ihren Wünschen und Anforderungen gerecht wird.

Was ist ein Praxisverwaltungssystem (PVS)?


Wenn es allgemein um ein Praxisverwaltungssystem geht, bewegen wir uns im Bereich einer Branchensoftware. Diese Form der Software gilt als Basic Equipment für Arztpraxen und unterstützt das Praxis Personal bei der täglichen Organisation und Dokumentation. Allem voran wird sichergestellt, dass die elektronische Patientenakte ordnungsgemäß geführt werden kann.

Selbst eine Gemeinschaftspraxis, sowie medizinische Versorgungszentren (MVZ), profitieren von digitalem Praxismanagement. Auch Bediener für spezielle medizinische Nischen -samt Anforderungen- so zum Beispiel Zahnärzte, Heilpraktiker, Therapeuten, und darüber hinaus (Privat-) Praxen und Bereiche mit medizinischen Fachrichtungen, können durch den Einsatz einer maßgeschneiderten Software Lösung das volle Potenzial ausschöpfen.

Neben den üblichen Aufgaben, wie beispielsweise Verwaltung, Durchführung und Dokumentation, können Anwender in der Praxis, allem voran medizinische Fachangestellte (MFA), sowie Ärzte, auf Funktionen und originelle Workflows zurückgreifen, die sie in jeglicher Hinsicht unterstützen.

Beispiel: Durch einen Makro-Einsatz kann binnen Sekunden ein neuer Termin für einen Patienten terminiert werden, auch wenn diverse Vorgaben gegeben sind (beispielsweise, nur dienstags nach 14:00 Uhr).



Auch in Zukunft wird die Entwicklung der Praxisverwaltungssysteme weiterhin stark zunehmen, sodass noch mehr innovative Funktionen zur Verfügung stehen, die dem Praxisalltag in vielerlei Hinsicht zugutekommen.

Äquivalent

Das Praxisverwaltungssystem (PVS) stellt das Gegenstück zum Krankenhausinformationssystem, kurz KIS, dar.


Alternative Bezeichnungen


Neben dem Praxisverwaltungssystem, kurz PVS, werden folgende alternative Bezeichnungen sehr häufig verwendet:

  • Praxissoftware
  • Arztpraxissoftware
  • Arztinformationssystem (AIS)
  • Ordinationsmanagementsoftware
Wir möchten Ihnen nun die Ziele und Vorteile moderner Praxisverwaltungssysteme an die Hand geben.

Welche Ziele können durch ein Praxisverwaltungssystem verfolgt werden?


Kontinuierlich steigende Anforderungen und Erwartungen, sowie immer komplexer werdende Arbeitsabläufe innerhalb einer Arztpraxis führen automatisch zu mehr Aufwand und Herausforderungen. Mit Hilfe eines PVS kann eine Optimierung der Abläufe einer Arztpraxis stattfinden.

Wir wissen alle, dass eine ordentliche Dokumentation enorm viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Zudem haben wir den Eindruck, dass eine gut geführte Dokumentation im Klinik- und Praxisalltag eher negativ aufgefasst wird und als unerfreulich und nervig zählt. Aus diesem Grund ist die Verbesserung der Dokumentation ein großes Ziel. Dadurch soll eine bessere Nachvollziehbarkeit der Behandlung geschaffen werden. Ärzte sollen zudem einfacher und schneller Ihrer gesetzlichen Dokumentationspflicht nachkommen können.

Durch eine papierlose Archivierung von Dokumenten, wie beispielsweise dem Arztbrief, soll eine revisionssichere Archivierung stattfinden. Sowohl ursprüngliche Inhalte, als auch der Zeitpunkt einer Änderung müssen festgehalten werden. Eine Bearbeitungshistorie/Versionshistorie der angelegten Dokumente schafft hier höchstmögliche Sicherheit und Transparenz.

Ein weiteres Ziel der Arbeit mit einer PVS ist die Sicherstellung der Qualität durch automatisierte Prozesse, sowie infolge dessen auch eine ökonomischere Behandlung durch Einsparung materieller Ressourcen.



Welche Vorteile entstehen mit einem Praxisverwaltungssystem?


Im Grunde genommen lassen sich die Vorteile der Praxisverwaltungssysteme in Zeitersparnis und Kostenersparnis zusammenfassen.

Durch die Automatisierung sämtlicher Prozesse spart das Praxispersonal Zeit, sodass es in kürzerer Zeit mehr erledigen kann. Für die Praxisführung bedeutet dies letztlich auch ein Senken der Personalkosten. Sie können mit einem guten PVS also beispielsweise eine zeitsparende Patiententerminierung erwarten, sowie zeitsparende KV-Abrechnung erstellen, zeitsparend dokumentieren und haben schlussendlich somit mehr Zeit für Ihre Patienten. Kurzum: es entsteht ein massives Zeit- und Kostenersparnis.

Nicht nur betriebliche Gewinne lassen sich daraus ableiten, sondern auch, dass das Personal den Fokus auf Aufgaben setzen kann, welche höhere Prioritäten aufweisen. Somit ergibt sich automatisch auch mehr Spaß an der Arbeit, was sich wiederum positiv auf die Qualität der Behandlung auswirkt.


principa Praxis-Software – Ihre Healthcare Plattform Lösung


Innovativ, cloudbasiert, individualisierbar - Mit der Praxissoftware principa erleben Sie erfolgreiches Praxismanagement hautnah. Darüber hinaus können Sie durch sektorübergreifende Möglichkeiten enorm profitieren. Einem Wachstum mit System steht somit nichts im Wege.

Ob ambulant, teilstationär und stationär – mit unserer Softwarelösung principa.mvz, principa.ais, principa.kas und principa.kis erhalten Sie ein Software-Paket, was Ihren Anforderungen entspricht. Sind Sie bereit für ein neues Level des Praxismanagements? Lassen Sie sich von einem gigantischen Funktionsumfang begeistern und sorgen Sie für maximalen Praxiserfolg.